menu close menu

Mittwochs In…

Sparkassen Open Air Mittwochs in … Winterberg

Rocken, Swingen und Feiern beim Sparkassen-Open-Air

Umsonst und draußen: Drei „heiße“ Live-Abende im Winterberger Kur- und Vitalpark im Juli und August

Sparkassen Open Air 2015 Mittwochs In (2)

 

Auch der Sommer hat in Winterberg den Daheimgebliebenen und Gästen einiges zu bieten: Jedes Jahr an drei Abenden während der Sommerferien können Jung und Alt die lauen Sommerabende im Winterberger Kur- und Vitalpark zu genießen. Bei freiem Eintritt gibt es Open-Air-Konzerte für jeden Musikgeschmack, leckeres Essen und kühle Getränke – die beste Gelegenheit um nach Feierabend den Arbeitstag mit Kollegen und Freunden ausklingen zu lassen.

Jetzt schon die Termine für 2017 vormerken:

Mittwoch, den 19.07.2017

Rocken und Feiern mit der Liveband „No Porridge“

Mittwoch, den 26.07.2017

Rocken und Feiern mit der Liveband „Rockaholix“

Mittwoch, den 02.08.2017

Rocken und Feiern mit der Liveband „Partyinferno“

Der Eintritt ist für alle Besucher frei. Sie müssen lediglich einen Festival-Becher für drei Euro erwerben, den sie zu allen Konzerten mitbringen können. Ein Modell, das sich bewährt hat, denn die Maßnahme vermeidet Müll und schont somit die Umwelt. Der Getränkeverkauf erfolgt über Chips und ist nur in Verbindung mit dem Festival-Becher möglich.

Die Konzerte beginnen jeweils um 18.30 Uhr und sind gegen 22 Uhr beendet: eine gute Gelegenheit, um in lauen Sommerabende zu genießen oder sich zu einer kleinen After-Work-Party zu treffen. Im Anschluss laden die Lokale der Winterberger Innenstadt zum Weiterfeiern ein.

 Hier geht`s zum Eventkalender

Sparkassen Open Air Konzert „Mittwochs In“

Sparkassen-Open-Air im Winterberger Kur- und Vitalpark

Sparkassen Open Air 2016

Einblicke sehen Sie hier in der Bildergalerie

Sparkassen Open Air Konzert „Mittwochs In“

Sparkassen Open Air 2015 Mittwochs In (2)

Sparkassen-Open-Air im Winterberger Kur- und Vitalpark war gut besucht

Winterberg – Lockere Festival-Atmosphäre, gut aufgelegte Bands und ein Publikum, das sich sichtlich über Gratis-Konzerte an lauen Sommerabenden freute: Das erste „Sparkassen-Open-Air im Kurpark“ hatte alle Attribute einer erfolgreichen Eventreihe. Rund 1200 Besucher feierten an den drei Live-Abenden im „grünen Herzen“ Winterbergs mit.

Bei der Auswahl von Ort und Musik hatten die hatten die Veranstalter des Stadtmarketingvereins Winterberg mit seinen Dörfern und ihre Partner Sparkasse Hochsauerland und Veltins Brauerei offenbar genau ins Schwarze getroffen. Auch der Mittwoch als Veranstaltungstag kam gut an. Viele Besucher nutzten die Konzerte als kleine After-Work-Party oder verbrachten einen schönen Ferienabend im Kur- und Vitalpark.

Zum Auftakt spielten die Coverrocker Born Wild, gefolgt von den Mutants of Banana Street und der Band Livehaftig. Born Wild und die Mutants of Banana Street stammen aus Winterberg oder dem Hochsauerland und brachten so den Heimspiel-Bonus mit. Zahlreiche Bürger der Ferienwelt ließen sich denn auch nicht nehmen, den Lokalmatadoren bis zum Schluss zuzuhören – selbst am zweiten Veranstaltungsabend, als das Wetter bei nur zehn Grad wenig sommerlich war. Am letzten Tag spendierten die Veranstalter zusätzlich ein Feuerwerk als krönenden Abschluss.

„Ein attraktives Festival für Winterberger zu machen, das war unser Ziel“, betont Geschäftsführer Michael Beckmann. Dieses Konzept sei voll und ganz aufgegangen. Auch der Festivalbecher für 3 Euro kam gut an. Gäste nutzen ihn über die ganze Veranstaltungsreihe hinweg und trugen somit dazu bei, Müll zu vermeiden.

Eine zweite Auflage des „Sparkassen-Open-Airs im Kurpark“ im nächsten Jahr ist bereits fest geplant. Dann steht vielleicht schon die neue Bestuhlung. In deren Anschaffung fließt nun der Reinerlös der diesjährigen Konzertreihe.

Einblicke sehen Sie hier in der Bildergalerie

Kur- und Vitalpark verwandelt sich in ein kleines Festivalgelände Sparkassen Open Air Konzert

Open Air Konzert

Live, draußen und umsonst so feiert es sich am besten. Insbesondere an lauschigen Sommerabenden. Gemeinsam mit der Sparkasse Hochsauerland und der Veltins Brauerei startet die Ferienwelt Winterberg eine Konzertreihe, die den bevorstehenden Sommerferien ein Sahnehäubchen aufsetzen soll.

Unter dem Motto „Mittwochs in Winterberg“ laufen die Open-Air-Konzerte. Dazu verwandelt sich der Winterberger Kur- und Vitalpark in ein kleines Festivalgelände.  Am 22. Juli steht eine  Band aus der Region auf der Bühne. Für die darauf folgenden Wochen haben die Veranstalter weitere Bands unterschiedlicher musikalischer Stilrichtungen in Petto. Bei Regen treten die Musiker in den Kurparkstuben auf.

Dabei feiern die Winterberger und Ihre Gäste für einen guten Zweck, von dem sie selbst nachhaltig profitieren. Der Reinerlös des Festivals soll Grundlage für die Anschaffung eine neue Bestuhlung für den Kur- und Vitalpark sein.

„Wir haben gute Partner mit im Boot, das musikalische Konzept passt und in Winterberg kommt bekanntlich  schnell gute Stimmung auf“, weiß Michael Beckmann, der Geschäftsführer der Winterberg Wirtschaft und Touristik Gesellschaft (WTW). „Das wird wie Urlaub vor der Haustür.“

Um die Umwelt zu schonen, haben sich die Veranstalter eine Maßnahme überlegt, die hilft Müll zu vermeiden. Besucher können einen „Festival-Becher“ für Getränke kaufen und ihn über die komplette Veranstaltungsreihe hinweg nutzen.

Die Sommerkonzerte sind eine gute Gelegenheit für ein „Get-Together“. Kollegen lassen gemeinsam den Arbeitstag ausklingen. Gäste genießen das Urlaubsflair, Vereine nutzen die willkommene Gelegenheit zum Plausch in lockerer Runde. Einen Festival-Becher zu verschenken kann eine nette Einladung dazu sein.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 18 Uhr und sind um 22 Uhr beendet. Danach laden die Lokale der Winterberger Innenstadt zum Weiterfeiern ein. Insgesamt  drei Live-Bands sind gebucht, für den am 22. Juli, 29. Juli und 5. August. Hier geht`s zum Eventkalender

Hey! Ich bin eine Überschrift, bitte ändere mich

Ich bin ein Aktionstext. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.