Öffnungszeiten Sommer: Mo, Mi, Do: 9 - 22 Uhr Fr - So: 9 - 24 Uhr  | Winter: Mo, Mi, Do: 10 - 22 Uhr Fr - So: 10 - 24 Uhr
Dienstags Ruhetag
 

Umbau Musikgarten im Kurpark Winterberg

Umbau Musikgarten im Kurpark Winterberg

[vc_row css_animation=““ row_type=“row“ use_row_as_full_screen_section=“no“ type=“full_width“ angled_section=“no“ text_align=“left“ background_image_as_pattern=“without_pattern“][vc_column][vc_column_text]10.04.2021/Gesamtinvestitionen in Höhe von 700.000 Euro im Aktiv- und Vitalpark Winterberg

„Wir investieren in Ihre Zukunft! Die Umgestaltung des Aktiv- und Vitalparks Winterberg wird im Rahmen der Städtebauförderung anteilig mit Mitteln des Bundes und des Landes NRW gefördert. Die Stadt Winterberg, die Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH und der Verkehrsverein Winterberg beteiligen sich ebenfalls finanziell an diesem Projekt“ – so steht es auf dem Banner, der bald im Aktiv- und Vitalpark Winterberg zu finden ist.

Was lange währt, wird endlich gut, denn die Umbaumaßnahmen im Aktiv- und Vitalpark in Winterberg gehen in die nächste Runde. Nach den ersten Bauabschnitten in 2012/2013 wird nun in den kommenden Monaten der in die Jahre gekommene Bereich vor und neben der Musikmuschel umgestaltet. Sofern es die Witterung zulässt, soll voraussichtlich Mitte April mit den Umbaumaßnahmen begonnen werden. Es wird mit einer ungefähren Bauzeit von sechs Monaten gerechnet.

Insgesamt werden dort 700.000 Euro netto investiert. Davon erhält die Stadt Winterberg 420.000 Euro Fördermittel im Rahmen der Städtebauförderung anteilig mit Mitteln des Bundes und des Landes NRW. Dabei beträgt der Anteil des Bundes 26,9 Prozent und der des Landes 33,1 Prozent. Die Stadt Winterberg und die Winterberg Touristik und Wirtschaft tragen den verbliebenen Eigenanteil von 280.000 Euro. Und auch der Verkehrsverein Winterberg engagiert sich bei der Sanierung des Kurparks bei den Maßnahmen, die nicht durch die Städtebaumittel gefördert werden, u.a. mit der Übernahme eines eigenen Bauabschnittes.

Was genau wird jetzt im zweiten Bauabschnitt umgesetzt? Die ersten Arbeitsschritte werden zunächst Abrissarbeiten sein. Die beliebte Musikmuschel bleibt jedoch erhalten. Die bisherigen Wasserbecken sind in die Jahre gekommen und hätten nur mit einem großen finanziellen Aufwand instandgesetzt werden können. Das Element Wasser soll dennoch ein zentraler Punkt im Aktiv- und Vitalpark bleiben. So entsteht ein Wasserfontänenfeld mit daran angrenzendem Wasserbecken, auf dessen Rand man sich ausruhen, die Beine im Wasser baumeln lassen kann oder in dem die Kinder wieder planschen können.

Die Bänke und Sitzgelegenheiten werden räumlich neu angeordnet, sodass es sich jeder gemütlich machen kann.

Als neue Besonderheit werden Outdoormusikinstrumente wie ein Glockenspiel oder Klanghölzer für Groß und Klein gebaut. Die Spielfelder für Schach und Mensch-ärgere-dich-nicht werden bestehen bleiben. Diese erfreuen sich bei Bürgern als auch bei den Gästen großer Beliebtheit.

Auch die Veranstaltungen, wie das Sparkassen-Open-Air, werden bei dem Umbau berücksichtigt. Dazu werden extra einige Versorgungspunkte mit Wasser- und Stromanschluss an der Veranstaltungsfläche, die ebenfalls erneuert wird, installiert. Die Beleuchtung wird bei den Umbaumaßnahmen zudem auf den neuesten Stand gebracht. Die bisherige reine Funktionsbeleuchtung wird durch eine Beleuchtung ersetzt, die dem Aktiv- und Vitalpark eine eigene Atmosphäre geben wird. Der Kräutergarten bleibt auch nach den Umbaumaßnahmen erhalten und wird in das Gesamtbild integriert.

Und auch über die weiteren Maßnahmen wird schon nachgedacht: Ein Antrag auf Fördermittel aus dem Städtebau zur Erweiterung der Spielplatzfläche ist gestellt. Hierzu wurde im vergangenen Jahr gemeinsam mit einer Elterninitiative ein Konzept zur sinnvollen Erweiterung des bestehenden Spielplatzangebotes insbesondere für Kleinkinder und Jugendliche erarbeitet. Auf Grundlage dieses Konzeptes wurde dann der Förderantrag gestellt. Mit einer Entscheidung über die Zuwendung wird in den nächsten Wochen gerechnet.

Der Spielplatz wird bereits heute durch Winterberger Familien und durch die Familienzentren sehr gut besucht. „Der Aktiv- und Vitalpark hat sich in den letzten Jahren zu einem Treffpunkt der Generationen, für Familien und Seniorinnen und Senioren entwickelt. Mit den Umbaumaßnahmen schaffen wir noch mehr Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt und unsere Gäste,“ so Bürgermeister Michael Beckmann. (Quelle Ferienwelt Winterberg März 2021)[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Korns Team
info@kurparkstuben-winterberg.de