Weintrends 2019 – Entdecken, Probieren, Geniessen

Weintrends 2019 – Entdecken, Probieren, Geniessen

Pro Wein Düsseldorf – Wir haben uns für Sie umgeschaut

Es gibt so viele Wege – Gutes zu entdecken.  Ein Weg ist es zu schauen wohin die Füße einen tragen.

Wir haben uns umgeschaut auf der ProWein 2019 der weltweit bedeutendsten Fachmesse des Wein- und Spirituosenmarktes in Düsseldorf. Gastronomen, Barchefs und Händler finden hier über 6800 Austeller aus 60 Ländern.

Kennen Sie das Sprichwort „Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht“? So haben wir uns bei unserem Debüt auf der Weinmesse gefühlt. Abertausende Flaschen, Stand um Stand, Halle zu Halle.

Vielleicht haben auch Sie aktuell in der Tagespresse gelesen, dass die Weinflaschen knapp werden. Die Glashütten kommen mit der Produktion kaum noch nach. Sicherlich in erster Linie dem sensationellem Weinanbaujahr 2018 zu schulden. Aber auf der Messe in Düsseldorf zeigt sich auch welche Größenordnung den Weinhandel ausmacht.

Während unserem 6stündigem Laufmarathon durch die sprichwörtliche Welt der Weine haben wir zahlreiche bekannte Kellergeister, abwechslungsreiche Begleiter und genussvolle Momente entdeckt.  

Gesucht und gefunden haben wir innovative und transparente, sowie natürliche und ursprüngliche Produkte. Uns geht es um individuelle Geschichten und die Menschen hinter dem Produkt. Wir konnten auf der Messe unsere bestehenden Partner und somit die Winzerfamilien hinter unserem Angebot persönlich besuchen.

Für neue Weintrends in unserer Karte haben wir für unsere Kunden eine Vorauswahl getroffen. Wir freuen uns neue, lässige, spritzige und leichte Weine in unser Sortiment aufnehmen zu können.

Der Trend zu Spezialitäten zeigte sich bei der neuen Plattform für junge, hippe Newcomer. Das “Same but different“ Messeareal ist ein Hotspot für Craft-Drinks! Was ist hip? Ist Nachhaltigkeit gefragt?  Kommt Regionalität an?

Unser Fazit: Der Gin-Hype dauert an und zeigte sich mit dem Sauerländer Gin Woodland aus dem waldig geprägten Mittelgebirge des Sauerlandes mit einem waldig-erdigen Geschmack. Die Graft-Bewegung verstärkt sich und wird nachhaltiger z.B. mit dem echten Craftbier Red Hair Mountain aus dem Rothaargebirge. Alte Spezialitäten wie Korn erleben ein Rivival der Marke. Neu, kreativ aber nicht zu crazy.

Welche Neuheiten wir hier in unser Gastrokonzept aufnehmen, werden Sie in naher Zukunft in unserem Angebot vor Ort finden. Bei Ihrem nächsten Besuch nehmen wir uns gerne Zeit und beraten Sie. Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise! Cheers!

Peter Korn "Lache"
peter@kurparkstuben-winterberg.de

Peter Korn, gerufen Lache, ist gelernter Maurer und Polier. Als echter Winterberger hat er sich in seiner Jugend aufgemacht die Berge auf Skiern zu erkunden. Dann hat er den alpinen Rennsport und die Liebe zu den Alpen entdeckt. 1979 wandelte er die landwirtschaftlichen Kellerräume um und leitet seitdem die Kurparkstuben „Beim Lache“. Mit seiner Frau Ruth ist er Gastgeber mit Leib und Seele. Was ihn wirklich kümmert, ist der Wunsch, den Gästen die Atmosphäre seines Hauses und der einzigartigen Lage zu vermitteln: halb Gasthaus, halb Heimat, immer und auf jeden Fall ein Ort ganz nach dem Motto “Lebe – Liebe - Lache“!



Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern und Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen